Karneval – D’r kleinste Zoch vun Kölle

  • D’r kleinste Zoch vun Kölle – 2019

    Karneval es, wenn “D’r kleinste Zoch vun Kölle” jeht.

    Unser Motto 2019:

    Heimat es Raderthal – De Sproch es uns ejal

    In diesem Jahr findet nun bereits zum neunten Mal “D’r kleinste Zoch vun Kölle“ statt.

    Unter dem Motto „Heimat es Raderthal – De Sproch es uns ejal“ „ziehen die Anwohner der Schulze-Delitzsch-Straße am Karnevalssamstag, den 2. März um 13:11 Uhr, zum neunten Mal durch ihre Straße im Kölner Stadtteil Raderthal.
    Gemeinsam geht es über den knapp 300 Meter langen Zugweg und damit es sich lohnt auch gleich wieder zurück.

    Zuvor wird um 11:33 Uhr das neue gemischte Dregestirn
    Prinzin Sonja I., Juffer Nina I, und Bauer Olaf I.,
    bei der feierlichen Prinzenproklamation dem Publikum vorgestellt.
    In selbst gebastelten Kostümen und mit kleinem Minifestwagen ziehen danach die 111 Teilnehmer durch die Strasse.
    Dabei sind das unter anderem das “Reitercorps der Schulze-Delitzsch-Garde schwarz/gold von 2011”, die SDS Funky Funken und die Mottogruppe „Ejal….Driss Ejal“.
    Die Freundinnen und Freunde um „Jän Jeck aus der Liblarer Straße“ und vom Notbüdchen des Kalscheurer Weihers ergänzen den Zug.

    Am Zugende fegt traditionell das Dreigestirn des letzten Jahres als „Die heißen Feger“ dann die Straße.
    Befreundeten Sambagruppen gehören ebenso zum Zug, wie die Happy’s unserer Hofburg, mit ihrer Gruppe „Makis rut-weiß und das Kinderdreigestirn“

    Andere kümmern sich am Straßenrand um Würstchen- und Getränkeverkauf und um das Programm auf der Bühne, auf der vor und nach dem Zoch Musik gemacht wird.

    Mit Liederheften wird gemeinsam gesungen, die SDS-All-Stars mit Biggi Wanninger & Friends spielen Kölsches und Internationales. Zu Gast ist u.a. auch die Band Das bunte Herz, Kölschraum, TnT Brass Band und Schäng’s Schmölzje.

    Gefeiert wird bis spät in die Nacht bei der After-Zoch-Party im Haus Schäffer am Südfriedhof/Markusstraße.

    Dr kleinste Zoch vun Kölle 2019
    Dr kleinste Zoch vun Kölle 2019

Archiv

  • D’r kleinste Zoch vun Kölle – 2018

    Karneval es, wenn “D’r kleinste Zoch vun Kölle” jeht.

    Unser Motto 2018:

    Mit Verlaub, wir sind so frei – wir tanzen immer aus der Reih

    Eigentlich fing alles 2011 damit an, dass der große Raderthaler Veedelszoch ausfallen sollte. Da beschloss ein kleines Grüppchen kölscher Gallier, das geht gar nicht. In Windeseile wurde innerhalb von vier Wochen “D´r kleinste Zoch vun Kölle” ins Leben gerufen und auf die Beine gestellt. Es wurden Gruppen organisiert, das Programm geplant und der Zugweg abgesteckt. Der Zugweg betrug 300 m, die Wegstrecke 600 m. Denn der Zoch kam zweimal – einmal hin und einmal zurück. Es war fantastisch.
    Und so hieß es ein Jahr später abermals: “D´r kleinste Zoch vun Kölle” kütt. Es war großartig. So langsam sprach es sich herum. Der Zoch wurde länger und die Straße wurde voller.
    Und eben darum hieß es wiederum ein Jahr später – dieses mal erstmalig mit einem reinen Damendreigestirn: He kütt “D´r kleinste Zoch vun Kölle”. Und damit war es fantastisch, großartig und nun mehr auch Tradition.

    2018 freut sich die Schulze-Delitzsch-Strasse zum 8. Mal sagen zu dürfen: “D’r kleinste Zoch vun Kölle” kütt.

    Und wenn man die kölschen Gallier der Schulze-Delitzsch-Strasse fragen würde, warum sie das Ganze veranstalten, dann findet man bestimmt einen Grund dafür in der überragend positiven Ressonanz:

    (..), es war uns ein Plaisier! Ich kannte den Zoch nicht und die kurze Zeit bei euch gehört für mich zu den Highlights der Session! Dat wor esu schön!(..)

    …oder:

    (..) dat es Karneval, wie ich et von fröher her noch kannte.

    …oder so:

    Karneval wie er wärmer und herzlicher nicht sein kann.

    Dankeschön! Wir hoffen, das bleibt so!